22-jährige am Bahnsteig mit unbekannter Flüssigkeit bespritzt

Veröffentlicht am 18.Aug.2017 um 12:17 Uhr | Zuletzt geändert am: 18.Aug.2017 um 12:17 Uhr



Ein bislang Unbekannter sprühte gestern Abend, gegen 19 Uhr, am Bahnhaltepunkt Oswaldsgarten einer 22-Jährigen aus Gießen eine, nach Zeugenaussagen, gelbe Flüssigkeit ins Gesicht. Die Frau sei, völlig erschrocken von dem plötzlichen Angriff, anschließend zusammengebrochen.

Ein Rettungswagen brachte die Gießenerin in die Universitätsklinik von wo sie allerdings schon wenig später wieder entlassen wurde. Inwieweit sie verletzt wurde, ist noch nicht bekannt. Die 22-Jährige hat sich nach der Behandlung noch nicht wieder gemeldet. Der Täter sei nach Zeugenaussagen unmittelbar nach der Attacke geflüchtet.

Personenbeschreibung:

Der Mann mit südländischem Aussehen soll etwa 25 bis 35 Jahre alt gewesen sein. Er hatte dunkle, gegelte Haare und trug einen „Ziegenbart“. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Bomberjacke und einer dunklen Cargohose. Auffällig waren seine braune Umhängetasche und ein Piercing an der rechten Augenbraue.

Beamte der Polizeistation Gießen Nord hatten den Vorfall aufgenommen. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Bundespolizeiinspektion Kassel.

Wer Angaben zu dem Täter machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Hotline 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com