Dumm gelaufen – Fahrraddieb geschnappt

Veröffentlicht am 24.Aug.2017 um 17:17 Uhr | Zuletzt geändert am: 24.Aug.2017 um 17:17 Uhr

Symbolfoto; © Lukas Sembera/Fotolia.com



Offenbar nur knapp 90 Minuten nach einem Unfall hat ein Radfahrer, dessen fahrbarer Untersatz beschädigt wurde, einen Fahrraddiebstahl begangen. Der Verdächtige, ein 31 – Jähriger aus Pohlheim, konnte jedoch wenig später durch Polizeibeamte festgenommen werden. Zunächst kam es gegen 08.00 Uhr im Bereich des Landgraf-Phillipp-Platzes zu einem Unfall, bei dem der 31 – Jährige leicht verletzt wurde. Er war mit seinem Rad in Richtung Ostanlage unterwegs, als ihm ein 62-jähriger Autofahrer aus Gießen entgegenkam. Offenbar kam der Gießener mit seinem Auto über die Mitte der Fahrbahn hinaus und touchierte den Radfahrer. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt und das Fahrrad beschädigt. Der Unfall wurde durch Polizeibeamte aufgenommen. Gegen 09.30 Uhr meldete sich ein Zeuge, der gerade einen Fahrraddiebstahl in der Moltkestraße beobachtet hatte. Während der Fahndung, die durch die gute Zeugenbeschreibung zielgerichtet eingeleitet werden konnte, wurde schnell klar, dass es sich bei dem mutmaßlichen Dieb auch um den Radfahrer, der am Vormittag an dem Unfall beteiligt war, handelt. Polizeibeamten, die den Verdächtigen noch von der Unfallaufnahme kannten, gelang es, den Mann wenig später festzunehmen und das Rad sicherzustellen. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der Mann offensichtlich nach dem Unfall mit dem Rad wegfahren wollte. Als das Fahren aufgrund der Beschädigung vermutlich nicht so funktionierte, handelte der Pohlheimer. Er stellte das beschädigte Rad in der Moltkestraße ab und entwendete das fahrbereite Mountainbike.

Bildquelle:

  • Blaulicht: Symbolfoto; © Lukas Sembera/Fotolia.com

Zuletzt geändert am: 24.Aug.2017 um 17:17 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com