Haftbefehl gegen 16-Jährigen erlassen – Weitere Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Veröffentlicht am 31.Aug.2017 um 12:12 Uhr | Zuletzt geändert am: 31.Aug.2017 um 12:36 Uhr

Symbolfoto; © Heiko Barth/Fotolia.com



Nachdem ein 16-jähriger Asylbewerber aus Algerien am vergangenen Donnerstag gegen 3:00 Uhr im Alten Wetzlarer Weg festgenommen wurde, hat das zuständige Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen gegen den wohnsitzlosen Verdächtigen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des schweren Diebstahls erlassen. Der 16-Jährige soll einen PKW aufgebrochen und Gegenstände daraus entwendet haben. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern noch an.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Algerier auch als Täter für mehrere Sachbeschädigungen an geparkten Autos in der Nacht zum 17.08.2017 in Betracht kommt. Bei den noch anstehenden Recherchen, die aktuell durch Beamte der Gießener Kriminalpolizei durchgeführt werden, soll auch überprüft werden, ob der Wohnsitzlose mehrere Raubtaten, die in der Nacht zum 23.08.2017 im Gießener Stadtgebiet verübt wurden, begangen hat. Einige dieser Delikte waren mit einem sogenannten „Fatbike“ verübt worden.

Personen, die dazu Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555 zu melden.

Bildquelle:

  • Polizist und Streifenwagen vor einer Menschenmenge: Symbolfoto; © Heiko Barth/Fotolia.com

Zuletzt geändert am: 31.Aug.2017 um 12:36 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com