Bahnschranke abgefahren – Bundespolizei ermittelt wegen Fahrerflucht

Veröffentlicht am 06.Sep.2017 um 14:51 Uhr | Zuletzt geändert am: 06.Sep.2017 um 14:51 Uhr

Regionalzug Pixabay



Ein bislang Unbekannter hat am Bahnübergang bei Hungen-Steinheim (Bahnstrecke Gießen-Gelnhausen) die Halbschranke in Fahrtrichtung Ober-Widdersheim komplett abgefahren und sich anschließend unerlaubt von Unfallort im Bereich der Bürgerhausstraße entfernt. Die genaue Tatzeit ist noch unbekannt.

Techniker der Deutschen Bahn AG fanden die Schranke gestern Nachmittag, gegen 14 Uhr, neben der Straße. Die Anlage ist bereits wieder instandgesetzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Der Bahnverkehr wurde dadurch nicht beeinträchtigt.

Zeugen gesucht!

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nummer 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Bildquelle:

  • Regionalzug: Pixabay

Zuletzt geändert am: 06.Sep.2017 um 14:51 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com