Nach Attacke im Zug stellte sich nun der Täter

Veröffentlicht am 23.Jan.2018 um 19:42 Uhr | Zuletzt geändert am: 23.Jan.2018 um 19:42 Uhr

Regionalzug Pixabay



Kirchhain (Kreis Marburg-Biedenkopf) (ots) – Die Bundespolizei Kassel hat die Attacke gegen einen 19-Jährigen aus Homberg/Ohm im Zug aufgeklärt.

Ein 17-Jähriger aus Kirchhain soll nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen für die Tat verantwortlich sein.

Da der Fahndungsdruck offensichtlich zu hoch wurde, hat sich der junge Mann selber bei der Polizei gemeldet. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Verdächtigen ein Strafverfahren eingeleitet. Der Vorfall ereignete sich erst vor wenigen Tagen, am 10. Januar, während der Zugfahrt von Kirchhain Richtung Marburg.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung soll der der 17-Jährige den 19-Jährigen mehrfach geschlagen und beleidigt haben. Das Opfer erlitt dabei Prellungen im Gesicht und im Rippenbereich.

Pressemitteilung der Bundespolizei Kassel

Bildquelle:

  • Regionalzug: Pixabay






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com