Zwei Auffahrunfälle auf der A5 sorgten heute Morgen für Behinderungen im Berufsverkehr

Veröffentlicht am 13.Mrz.2018 um 14:41 Uhr | Zuletzt geändert am: 13.Mrz.2018 um 14:41 Uhr



Friedberg (ots) – Autobahn 5: Zwei von drei Fahrzeugen mussten heute Morgen nach einem Auffahrunfall von der Autobahn geschleppt werden. Gegen 06.50 Uhr stockte der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Ober-Mörlen und Friedberg. Ein 54-jähriger Bad Nauheimer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem Seat auf den Mercedes eines 47-jährigen Butzbacher auf. Ein 21-jähriger Grünberger kam mit seinem Dacia nicht mehr rechtzeitig hinter den Unfallbeteiligten zum Stehen und schob den Seat noch einmal auf den Mercedes auf. Die Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro. Seat und Dacia mussten abgeschleppt werden. Der Unfall auf dem mittleren Fahrstreifen sorgte für Behinderungen im Berufsverkehr in Richtung Frankfurt.

Nach dem Unfall weiterfahren konnten der 30-jährige Fahrer eines Ford aus Berlin und der 64-jährige Fahrer eines VW aus dem Landkreis Gotha. Zwischen dem Gambacher Kreuz und der Anschlussstelle Butzbach fuhr der Berliner gegen 08 Uhr auf den VW des Vordermannes auf, als beide auf dem linken Fahrstreifen unterwegs waren. An den Fahrzeugen entstand mit rund 1200 Euro leichter Sachschaden. Die Fahrer blieben unverletzt.






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com