Reizgas ins Gesicht gesprüht

Veröffentlicht am 05.Apr.2018 um 18:00 Uhr | Zuletzt geändert am: 05.Apr.2018 um 18:00 Uhr

Symbolfoto; © Christian Müller/Fotolia.com



Gießen: Ein 47 – Jähriger Mann, der bei einem Sicherheitsdienst beschäftigt ist, wurde am späten Donnerstagvormittag im Heinrich – Buff – Ring durch einen Unbekannten offenbar mit einem Reizgas im Gesicht verletzt. Der 47 – Jährige stand als Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gegen 11.00 Uhr an einer Zufahrtskontrolle am Uni-Gelände, als ein PKW auf das Gelände fahren wollte. Nachdem dem Unbekannten die Zufahrt untersagt wurde, beleidigte der Autofahrer den 47 – Jährigen und fuhr dann zunächst wieder davon. Offenbar hatte er sein Auto in der Nähe abgestellt und kam zu Fuß wieder zurück. Danach beleidigte er den „Wachmann“ erneut und sprühte ihm, offenbar mit einem Reizgasspray, direkt ins Gesicht. Der 47 – Jährige erlitt dabei Verletzungen im Gesicht und musste in einer Klinik behandelt werden. Eine Beschreibung des Täters liegt noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern noch an.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Bildquelle:

  • Polizeiwagen in der Großstadt: Symbolfoto; © Christian Müller/Fotolia.com

Zuletzt geändert am: 05.Apr.2018 um 18:00 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com