Faustschlag im Schnellrestaurant

Veröffentlicht am 06.Apr.2018 um 14:15 Uhr | Zuletzt geändert am: 06.Apr.2018 um 14:15 Uhr

Polizeifahrzeug



Marburg (ots) – Offensichtlich infolge eines Streites, erhielt gestern Abend, gegen 19.30 Uhr, ein 22-jähriger Mitarbeiter eines Schnellrestaurants im Marburger Bahnhof einen Faustschlag ins Gesicht.

Tatverdächtiger ist ein 18-jähriger, syrischer Asylbewerber aus Marburg. Zeugen verständigten die Polizei in Marburg. Beamte der Marburger Polizeistation hatten die Personalien des Tatverdächtigen bereits festgestellt und an die Beamten des Bundespolizeireviers Gießen übergeben. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise sind erbeten unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de .

Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 18-Jährige wieder frei.

Bildquelle:

  • Polizeifahrzeug: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 06.Apr.2018 um 14:15 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com