Schlägerei im Bahnhof – Bundespolizei sucht weitere Zeugen

Veröffentlicht am 11.Apr.2018 um 18:06 Uhr | Zuletzt geändert am: 11.Apr.2018 um 18:06 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Marburg (ots) – Bislang Unbekannte sollen sich gestern Abend, gegen 18.30 Uhr, nach Angaben eines Zeugen, im Bahnhof Marburg eine Schlägerei geliefert haben.
Dabei wären die Männer zwischen den Bahnsteigen 1 und 2 unerlaubt über die Gleise gelaufen und in Streit geraten. Infolgedessen sei es zum Einsatz von Pfefferspray gekommen. Zudem hätte einer der Männer mit einem Messer eine Stichverletzung in den Oberschenkel erhalten. Danach seien die Unbekannten geflüchtet, berichtete der 27-jährige Zeuge aus Gießen.
Bei den Kontrahenten soll es sich augenscheinlich um junge, nordafrikanische Migranten gehandelt haben. Weitere Angaben zu den Männern konnte der Zeuge nicht machen.
Beim Eintreffen der Polizei Marburg und den Beamten des Bundespolizeireviers Gießen konnten die Polizisten keine verdächtigen Personen bzw. tatrelevante Spuren feststellen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616 – 0 bzw. über die kostenlose Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Bildquelle:

  • Wache Bundespolizei: Bundespolizei (newsaktuell)






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com