Verspätungen durch Gleisläufer – Polizei warnt vor Betreten von Gleisanlagen

Veröffentlicht am 25.Apr.2018 um 12:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 24.Feb.2019 um 13:59 Uhr

Gleisanlagen - Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) (ots) – Verbotene Wege eines 22-Jährigen aus Lollar brachten gestern Nachmittag erhebliche Behinderungen für Züge auf der Bahnstrecke zwischen Dutenhofen und Wetzlar.

Ein Lokführer entdeckte den Mann, wie dieser bei Wetzlar, Gemarkung Garbenheim, in bzw. direkt neben den Gleisen lief.

Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen trafen den Mann an der Strecke an. Warum er auf dem Bahnkörper unterwegs war, ist unklar. Die Bundespolizisten belehrten den 22-Jährigen über sein Fehlverhalten. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann aus Lollar ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

„Wer unbefugt auf oder dicht an den Gleisen läuft riskiert sein Leben! Die Gefahr, von Zügen erfasst zu werden, ist groß!“

Aus Sicherheitsgründen musste der Bahnverkehr kurzfristig stoppen. Insgesamt verspäteten sich zehn Züge um jeweils eine Viertelstunde. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte der 22-Jährge wieder gehen.

Bildquelle:

  • Bahnhof Gießen: Red.

Zuletzt geändert am: 24.Feb.2019 um 13:59 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com