Vermisstensuche nach möglichem Bootsunglück

Veröffentlicht am 01.Mai.2018 um 18:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 01.Mai.2018 um 20:10 Uhr

Der Edersee in Richtung Sperrmauer - Bild: Blaulicht Gießen



Am Dienstagmorgen gg. 10:30 Uhr hat der Schiffsführer des Fahrgastschiffes „EderseeStar“ bei der Annäherung an die Anlegestelle „Sperrmauer Ostseite“ an der Anlegestelle eine Person gesehen, die bis zur Brust im Wasser war, sich nur langsam bewegte und offensichtlich versuchte ein kleines Boot, welches mit Wasser vollgelaufen war, an Land zu ziehen. Das Boot sei weiß oder hellgrau gewesen.

Als der Schiffsführer einen Augenblick später wieder zu der Anlegestelle schaute, sei das Boot mit der Person plötzlich weg gewesen. Da er vermutete, daß die Person mit dem Boot gesunken sei, wurde durch die DLRG, die von dem Vorfall Kenntnis erlangte, die Wasserschutzpolizei Waldeck verständigt. Der Bereich wurde mit Tauchern der DLRG sowie mit einem Side- Scan- Sonar abgesucht. Auch der landseitige Bereich wurde abgesucht. Die gesamte Suche blieb erfolglos.

Die Wasserschutzpolizei Waldeck bittet weitere Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 05623/5437 zu melden!

Bildquelle:

  • Edersee: Red.

Zuletzt geändert am: 01.Mai.2018 um 20:10 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com