Frau im Zug bedroht und beleidigt

Veröffentlicht am 07.Mai.2018 um 16:15 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Mai.2018 um 16:15 Uhr

Gleisanlagen - Symbolfoto; © Blaulicht Gießen



Langgöns/Gießen (ots) – Wegen Beleidigung und Bedrohung ermitteln seit vergangenem Wochenende die Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen. Eine 31-Jährige aus Aßlar erstattete am Samstagmorgen, gegen 10 Uhr, nach der Ankunft im Bahnhof Gießen, Strafanzeige bei der Bundespolizei.

Der Grund:

Ein 37-jähriger Asylbewerber aus Kassel soll die Frau während der Fahrt von Frankfurt/Main nach Gießen (im Regionalexpress – RE 4154), im Bereich des Bahnhofes Langgöns, verbal beleidigt und bedroht haben. Vorausgegangen sei eine verbale Auseinandersetzung zwischen der Frau aus dem Lahn-Dill-Kreis und dem Tatverdächtigen.

„Ich mach dich platt, wenn ich dich beim nächsten Mal sehe!“, drohte der Mann der Frau.

Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen stellten anschließend die Identität des Mannes fest. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 37-Jährgen ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 37-Jährige wieder frei.

Bildquelle:

  • Bahnhof Gießen: Red.






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com