Festnahmen nach Kontrollen

Veröffentlicht am 19.Mai.2018 um 7:15 Uhr | Zuletzt geändert am: 19.Mai.2018 um 7:13 Uhr

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei



Marburg – Bei den erneuten Kontrollen rund um den Bahnhof und das Marktdreieck am Donnerstag, 17. Mai, gingen den Zivilfahndern der Polizei insgesamt sieben durchweg hinlänglich polizeibekannte Männer ins Netz. Von einigen wussten die Fahnder von einem existenten Haftbefehl, andere fielen auf wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln.

Zwei waren ganz besonders dreist. Nach ihrer Freilassung stahlen sie in einem Kaufhaus Kleidung und wurden erneut erwischt. Der zweite unfreiwillige Aufenthalt bei der Polizei sollte jedoch nicht der letzte sein. Es gab einen Dritten Besuch bei der Polizei. Diesmal völlig freiwillig erschienen die Beiden ein paar Stunden später. Sie standen dabei deutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel, verlangten die Herausgabe der nach dem Ladendiebstahl sichergestellten Kleidung, um sich frisch zu machen und zogen wieder ab, als man dem Verlangen nicht nachkam. Ein 21-Jähriger Mann beglich zunächst die Geldstrafe, um einen bestehenden Haftbefehl abzuwenden. Die Hintergründe und die Motivation seiner späteren Taten ist nicht bekannt. ER beging am Richtsberg eine Sachbeschädigung und später in einem Bus bei Lohra eine Körperverletzung. Er schlug um kurz nach 17 Uhr den Busfahrer und verletzte ihn. Die Ermittlungen zu den beiden Folgetaten dauern an.

Um 18.40 Uhr fiel dann am Elisabeth-Blochmann-Platz eine Kontrolle von insgesamt sieben Personen auf, weil einer kurzfristig einen Fluchtversuch startete und zwei weitere aus der Gruppe meinten, durch verbale Aggressivität vor großem Publikum Eindruck zu schinden und die Maßnahmen beeinflussen zu können. Beides klappte nicht. Der Fluchtversuch war erfolglos. Die Polizei nahm den an der Flucht gehinderten 25-jährigen Mann und die beiden aggressiven 22 und 28 Jahre alten anderen wegen diverser Verstöße gegen das Betäubungsmittelgeetz vorübergehend fest. Gegen keinen der Festgenommenen lagen ausreichende Haftgründe vor, sodass die Polizei alle nach Abschluss der notwendigen Maßnahmen entließ und einen Platzverweis für den Tag und die Nacht für den Bahnhofsbereich und das Marktdreieck aussprach.

PPMH – Marburg

Bildquelle:

  • Festnahme: Bundespolizei (newsaktuell)






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com