Verkehrsunfall B49 bei Harbach – Eine Person wurde schwer verletzt

Veröffentlicht am 23.Mai.2018 um 16:13 Uhr | Zuletzt geändert am: 23.Mai.2018 um 16:13 Uhr

Symbolfoto; © Blaulicht-Giessen



Gießen (ots) – Zu einem schweren Unfall kam es am späten Mittwochvormittag auf der Bundesstraße 49 bei Harbach. Dabei wurde eine Person sehr schwer, ein Person schwer und eine Person leicht verletzt. Die Straße war für fast vier Stunden komplett gesperrt. Der Schaden liegt bei mehreren Tausend Euro.

Ein 77 – jähriger Autofahrer aus Buseck war gegen 10.50 Uhr auf der Kreisstraße 151 aus Richtung Harbach unterwegs und wollte auf die Bundesstraße 49 in Richtung Reiskirchen abbiegen. Offenbar übersah er dabei den PKW eines 53 – Jährigen. Der Grünberger war aus Richtung Reiskirchen in Richtung Grünberg unterwegs. Durch den starken Zusammenstoß wurde das Auto des Grünbergers um die eigene Achse gedreht und kam im Einmündungsbereich zum Stehen. Der Grünberger wurde dabei sehr schwer verletzt und wurde in seinem Auto eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr aus dem Auto befreit und mit einem Rettungshubschrauber in eine Gießener Klinik gebracht.

Das Auto des Buseckers wurde von der Straße geschleudert, prallte am Fahrbahnrand gegen einen Vorwegweiser und blieb auf dem angrenzenden Acker auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde schwer und seine 76 – jährige Beifahrerin leicht verletzt. Beide wurden in eine Klinik nach Lich gebracht.

Die Ermittlungen und die Unfallaufnahme dauern derzeit noch an.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com