Streitigkeiten in der Bahnhofstraße – Beamtin der Bundespolizei verletzt

Veröffentlicht am 28.Mai.2018 um 16:30 Uhr | Zuletzt geändert am: 28.Mai.2018 um 16:30 Uhr

Gießener Bahnhofsgebäude; © Blaulicht Gießen



Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 19 – jährigen Deutschen und einem 21 – Jährigen Italiener kam es am Freitagabend am Bahnhofsvorplatz. Offenbar waren die beiden Personen zunächst in Streit geraten. Dabei verletzte der 19 – Jährigen seinen Widersacher gegen 19.00 Uhr mit einem Messer am Oberkörper. Der Verdächtige rannte dann davon, konnte aber wenig später durch eine Beamtin der Bundespolizei festgenommen werden. Sie war auf dem Nachhauseweg und erlitt bei ihrem Einsatz leichte Verletzungen. Der 19 – Jährige hatte sich der Festnahme widersetzt. Das 21 – Jährige Opfer wurde am Abend in einem Krankenhaus behandelt. Er wurde wenig später wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Auch der mutmaßliche Täter wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Bildquelle:

  • Bahnhof Gießen: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 28.Mai.2018 um 16:30 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com