7 Tatverdächtige festgenommen und 37 kg Rauschgift sichergestellt

Veröffentlicht am 01.Jun.2018 um 10:50 Uhr | Zuletzt geändert am: 01.Jun.2018 um 10:50 Uhr



Darmstadt/Mühltal/Frankfurt am Main (ots) – Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main und des Hessischen Landeskriminalamts hat am 28.05.2018 sieben Personen festgenommen und 37 kg Rauschgift sichergestellt.

Sichergestelltes Rauschgift

Ausgangspunkt der Maßnahmen war am 25.05.2018 eine Paketkontrolle des Zolls am Köln/Bonner Flughafen. Die Beamten stellten in zwei Paketen aus Spanien 30 kg Haschisch und 6 kg Marihuana sicher, die an eine Person in Mühltal (bei Darmstadt) adressiert waren. Nach weiteren Ermittlungen und kriminaltaktischen Maßnahmen konnten die Fahnder mit Unterstützung von Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Südhessen in der Empfängerwohnung vier Personen im Alter von 22 bis 35 Jahren vorläufig festnehmen. Anschließend wurden in einer Wohnung in Darmstadt der 20-jährige Hauptbeschuldigte und eine 19-Jährige festgenommen. Hier wurde ein weiteres Kilogramm Marihuana und 1.000 Euro Bargeld (vermutlich Verkaufserlöse aus RG-Geschäften) sichergestellt. Vor seiner Wohnung in Groß-Bieberau wurde ein 17-jähriger Beschuldigter angetroffen und vorläufig festgenommen. Er hatte noch versucht zu fliehen und warf dabei Kleinmengen an Marihuana weg.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt ordnete der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft gegen die Hauptbeschuldigten im Alter von 20 und 35 Jahren an.






Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com