36-Jähriger Asylbewerber beschädigt offenbar Dienstgebäude und Streifenwagen

Veröffentlicht am 07.Jun.2018 um 17:57 Uhr | Zuletzt geändert am: 07.Jun.2018 um 17:57 Uhr

Symbolbild: Blaulicht Gießen



Gießen: Nicht zu bändigen war ein 36-Jähriger Asylbewerber aus Marokko am frühen Donnerstagmorgen am Berliner Platz in Gießen. Der offenbar angetrunkene Mann wurde nach mehreren Sachbeschädigungen festgenommen und in eine Zelle gebracht. Polizeibeamte hatten gegen 02.00 Uhr Schläge im Eingangsbereich der Polizeistation Gießen Nord wahrgenommen. Sie stellten wenig später fest, dass eine männliche Person mehrfach Pflastersteine gegen die Eingangstür geworfen hatte. Noch vor der Festnahme warf der Täter Steine gegen zwei dort geparkte Streifenwagen. Der mutmaßliche Täter konnte in der Nähe ausgemacht und mit Hilfe von Pfefferspray festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er einen Schaden von mehreren Tausend Euro an der Eingangstür und an den beiden Streifenwagen angerichtet hatte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,4 Promille. Ein Verfahren wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel und gemeinschädlicher Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641/7006-3755.

Bildquelle:

  • Polizeiwache in Gießen: Blaulicht Gießen / Privat

Zuletzt geändert am: 07.Jun.2018 um 17:57 Uhr






Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com