Gießen: Handy aus Tasche gezogen – Zwei Männer gesucht

Bild: Fotolia_30486918
Nachtigall Foliendesign

Gießen: Ein Dieb zog am Dienstag einem 50-jährigen Mann das Portemonnaie aus der Tasche. Das Opfer und zwei Unbekannte stiegen an der Haltestelle “Sophie-Scholl-Schule” aus und liefen in Richtung der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE). Auf dem Weg zur Flüchtlingsunterkunft berührten die Verdächtigen mehrfach die Bekleidung des 50-Jährigen. Offenbar zog dabei der Langfinger die Geldbörse aus dessen Hosentasche. Auf dem Gelände der HEAE bemerkte der Bestohlene den Diebstahl. Von dem Verdächtigen fehlte dann jede Spur.

Beschreibung der Tatverdächtigen: Beide Männer sind zirka 25 Jahre alt, 170 cm groß und haben eine schlanke Statur. Nach Angaben des Zeugen sollen die Männer südosteuropäisch ausgesehen haben. Ein Mann mit dunklen kurzen Haaren trug eine helle Kapuzenjacke (Kapuze über dem Kopf) und eine dunkle Hose. Der andere Mann hat dunkle, kurze, lockige und an den Seiten rasierte Haare. Er trug einen dunklen Pullover und eine dunkle Hose.

Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.