Gießen: Kripo sucht Zeugen nach Einbruch in Juwelierladen – Tür mit PKW aufgedrückt

Bild: Fotolia_30486918
Nachtigall Foliendesign

Wie bereits heute berichtet, kam es gegen 03.35 Uhr zu einem Einbruch. Die rabiaten Täter flüchteten mit Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro.

Zeugen meldeten der Polizei den Einbruch in den Juwelierladen in der Bahnhofstraße. Offenbar waren Unbekannte mit einem weißen Kombi, an dem sich die Kennzeichen SI-JE909 befanden, vor das Geschäft gefahren. In dem Fahrzeug befanden sich wahrscheinlich vier Personen. Drei Personen stiegen aus und holten eine Art Baustütze aus dem PKW. Diese Stütze klemmten sie zwischen den Kofferraum und die Zugangstür zum Schmuckgeschäft. Anschließend setzte der Fahrer den PKW zurück und drückte die Tür auf. Danach liefen die drei Personen in den Laden und entwendeten Schmuckstücke aus den Vitrinen. Diese Schmuckstücke legten sie in mitgebrachte Plastikwannen. Nach wenigen Minuten verließen die Täter das Geschäft und stiegen in den weißen PKW. Dieser fuhr dann in Richtung Neustädter Tor. Der Fahrer, also die vierte Person, blieb die ganze Zeit über in dem PKW sitzen.

Die schnell eingeleitete Fahndung brachte bislang keinen Erfolg. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen zuvor entwendet wurden.

Die Kripo sucht Zeugen, die am frühen Donnerstagmorgen Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu den Tätern geben können.

An dem weißen Kombi sollen die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe verdunkelt sein. Auffällig an dem Fahrzeug sollen einen schwarzen Dachreling und auffällige silberfarbene Doppelsternspeichenfelgen sowie ein Doppelauspuff sein.

Der Schaden liegt bei mindestens 10.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.