Gießen: Mann mit großem Messer festgenommen

Bild: Blaulicht Gießen
Nachtigall Foliendesign

Gießen: Einer aufmerksamen Zeugin ist offenbar zu verdanken, dass die Polizei am Dienstagnachmittag im Bahnhofsgebiet schnell reagieren konnte und einen offenbar verwirrten Mann wenig später festnehmen konnte. Gegen 16.00 Uhr hatte die Frau der Bundespolizei gemeldet, dass ein Mann mit einem großen langen Messer vom Bahnhof aus in Richtung Innenstadt unterwegs sei. Mehrere Streifen fahndeten danach nach dem Unbekannten. Tatsächlich trafen die Beamten knapp 20 Minuten nach diesem Hinweis in der Nähe auf einen 22 – jährigen Deutschen. Er hielt ein Messer mit einer Klingenlänge von 20 Zentimeter in der Hand und hatte ein weiteres Messer in einer mitgeführten Umhängetasche dabei. Der Mann machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck. Aufgrund seines Zustandes wurde er in eine Psychiatrie gebracht. Die Hintergründe für sein Verhalten bzw. das Mitführen der beiden Messer sind bislang unklar.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.