Gießen: Zetteltrick erfolgreich – Polizei fahndet nach zwei Frauen

Bild: Blaulicht Gießen
Nachtigall Foliendesign

Gießen: Eine 89 – Jährige wurde am Montagmittag Opfer von Trickdieben. Die Unbekannten erbeuteten Bargeld und eine Bankkarte. Die beiden Frauen, die etwa 35 Jahre alt und 165 Zentimeter groß sein sollen, wendeten gestern den sogenannten Zetteltrick an. Zunächst hatte eine der beiden Trickdiebinnen bei der Seniorin geklingelt. Im Treppenhaus angekommen, gaukelte sie der 89 – Jährigen vor, dass sie eigentlich zu einer Nachbarin wolle. Da die Nachbarin nicht da sei, so die Unbekannte weiter, wolle sie einen Zettel schreiben, um eine Nachricht zu hinterlassen. Anschließend ließ die ahnungslose Gießenerin die fremde Frau in die Wohnung, um ihr Zettel und Stift zu geben. In diesem Zeitraum betrat eine zweite Unbekannte die Wohnung und suchte ungestört nach Wertsachen. Auffällig dabei war, dass die Frau die ganze Zeit mit einem großen Tuch vor der Geschädigten herumfuchtelte. Beide Frauen sollen dunkle lange Haare haben. Eine, so die Zeugin, soll schlank und die andere kräftig sein.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.