Motorradstreifen der Polizei unterwegs

Bild: Fotolia_45841175
Nachtigall Foliendesign

Laubach – B 455: Mit zwei zivilen Motorrädern waren am Sonntag (12.09.2021) Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Gießen im Bereich der Bundesstraße 455 bei Laubach auf Streife. Insgesamt 27 Motorräder unterzogen die Polizisten einer technischen Kontrolle. An sieben Bikes stellten sie kleinere Mängel, wie fehlende Rückleuchten beziehungsweise Reflektoren oder zu flach angebrachte Kennzeichen fest, zudem führten einige Fahrer die erforderlichen Dokumente zu Fahrzeugteilen nicht mit. Die Betroffenen sind nun aufgefordert die Mängel zu beseitigen und anschließend ihre Motorräder bei der Polizei vorzuführen. Die Mängel an zwei Motorrädern stuften die Ordnungshüter als so gravierend ein, dass die Betriebserlaubnisse der Bikes erloschen. In dem einen Fall beanstandeten die Polizisten einen stark abgefahrenen Vorderreifen, fehlende Rückspiegel sowie einen Lenker, der nicht zugelassen war. Im zweiten Fall waren an dem Motorrad Bremshebel montiert, die nicht zugelassen sind. Die beiden Fahrer durften nur noch bis nach Hause fahren, müssen die Mängel ebenfalls beseitigen und ihre Kräder im Anschluss bei der Polizei vorführen.