Schlechte Lösung beim Löschversuch

Bild: © Blaulicht Gießen
Nachtigall Foliendesign

Gießen: Mit einem Topf voller Öl wollte ein 29 – Jähriger einen Brand in seiner Küche am Montagnachmittag im Kropbacher Weg löschen. Zuvor hatte er offenbar versehentlich den Herd eingeschaltet und auf dem Kochfeld Gegenstände stehen lassen. Als die Gegenstände brannten und er mit dem Öl löschte, griffen die Flammen auf die Kücheneinrichtung über. Der Brand musste letztendlich durch die Feuerwehr gelöscht werden. Bei dem Brand entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.