Staufenberg: Widerstand nach Personenkontrolle

Bild: © Blaulicht Gießen
Nachtigall Foliendesign

Staufenberg: Die Polizei sucht nach einem Vorfall von Montagabend neben dem Gelände einer Schule in der Straße “Am Edelgarten” in Treis an der Lumda nach weiteren Zeugen. Gegen 20.45 Uhr beobachteten Zeugen, darunter ein Bundespolizist, einen verdächtigen Jugendlichen. Er hielt ein Geldbündel in der Hand und zählte die Geldscheine. Der Polizist, der nicht im Dienst war, gab sich zu erkennen und sprach ihn auf das Geld an. Der 15-Jährige versuchte daraufhin wegzulaufen, der Beamte hielt ihn davon ab. Daraufhin schlug der Junge nach dem Polizisten. Ein weiterer Jugendlicher kam hinzu und schlug ebenfalls nach dem Ordnungshüter, welcher daraufhin den 15-Jährigen losließ. Das Duo machte sich zunächst aus dem Staub, aber der Polizist konnte den 15-Jährigen in der Hauptstraße bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festhalten. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen und seiner mitgeführten Tasche fanden die Polizisten Bargeld in Höhe von 165 Euro, eine Feinwaage, eine fremde EC-Karte und kleine Tüten, die teilweise mit Marihuana gefüllt waren. Die Beamten nahmen den Jungen mit auf die Polizeiwache, welcher anschließend von seinen Eltern abgeholt wurde. Er muss sich nun in einem Jugendstrafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand verantworten. Wer hat den verdächtigen Jugendlichen und das Geschehen beobachtet?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.