Polizisten stoppen gefährliche Fahrt von Sattelzug – 16 Tonnen Obstkisten geladen

Bild: Fotolia_45841175
Nachtigall Foliendesign

Grünberg/A5: Die gefährliche Fahrt eines Sattelzuges auf der A5 bei Grünberg beendete am Mittwochvormittag eine Streife der Autobahnpolizei. Die Streife war gegen 10.30 Uhr auf der Autobahn 5 in Richtung Frankfurt unterwegs, als ihr ein spanischer Sattelzug auffiel. Das Dach des Curtainsiders war augenscheinlich nicht richtig geschlossen. An der Raststätte Reinhardshain sollte das Fahrzeuggespann kontrolliert werden. Bei der Einfahrt auf den Parkplatz verrutschte die komplette Ladung, die danach nur noch von der Plane gehalten wurde. Offensichtlich hatte der Fahrer vor Fahrtantritt das Dach nicht mehr richtig verschließen können, so dass die Stabilität des gesamten Aufbaus nicht mehr gegeben war und dieser die Fliehkräfte beim Kurvenfahren nicht mehr abfangen. Der gesamte Aufbau war völlig verzogen, so dass er vermutlich nun nicht mehr zu gebrauchen ist. Die Ladung bestand aus 16 Tonnen klappbarer Obstkisten, die bis unters Dach gestapelt waren.

Polizei Mittelhessen
Bild: Polizei Mittelhessen

Da die Ladung herunterzufallen drohte, wurden nach Rücksprache mit der Autobahnmeisterei Reiskirchen die Parkplätze um den Sattelzug herum abgesperrt. Die Idee des Fahrers in die nächste Werkstatt zu fahren und den Auflieger “schweißen” zu lassen, lehnten die Kontrolle ebenso ab wie den Vorschlag zur Ladestelle zurückzufahren. Der Fahrer musste die Ladung auf einen anderen LKW umladen. Um zurück nach Spanien zu fahren, musste er auch den Aufbau des Sattelaufliegers abbauen.

Polizei Mittelhessen
Bild: Polizei Mittelhessen

Der Brummifahrer muss sich nicht nur wegen der mangelhaften Ladungssicherung verantworten, sondern nach einer Tachoauswertung auch wegen des zu schnellen Fahrens.